Landkreis Havelland
- Ratsinfo -

Vorlage - BV-0057/14  

 
 
Betreff: Zuwendung für die Erziehungs- und Familienberatungsstelle und die aufsuchende Erziehungs- und Familienberatungsstelle der Evangelischen Johannesstift Jugendhilfe gGmbH für 2015
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
  Aktenzeichen:II 51/To
Federführend:Dezernat II, Amt 51 - Jugendamt Bearbeiter/-in: Graber, Liane
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Entscheidung
19.11.2014 
Sitzung des Jugendhilfeausschusses ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag:

 

Der Jugendhilfeausschuss möge beschließen:

 

Vorbehaltlich des Kreistagsausschusses über die Haushaltssatzung des Landkreises Havelland wird dem Vorschlag zugestimmt, dem Träger Evangelisches Johannesstift Jugendhilfe gGmbH für das Jahr 2015 eine Zuwendung in Höhe von 392.525,00 € zur Finanzierung der Erziehungs- und Familienberatungsstelle und der aufsuchenden Erziehungs- und Familienberatungsstelle in Falkensee und Nauen zu gewähren.

 


Sachverhalt:

 

Das Jugendamt ist verpflichtet, im Rahmen der Hilfen zur Erziehung gem. § 28    SGB VIII Erziehungsberatungsstellen vorzuhalten. Ferner hat das Jugendamt die Verpflichtung, Personen, die beruflich im Kontakt mit Kindern und Jugendlichen stehen, zur Einschätzung eines Gefährdungsrisikos im Sinne einer Kindeswohlgefährdung eine insoweit erfahrene Fachkraft im Sinne des § 8a SGB VIII zur Beratung gem. § 8b SGB VIII zur Seite zu stellen. Der Träger stellt diese Beratung für den Landkreis über die Erziehungsberatungsstelle Falkensee und Nauen sicher. Im Osthavelland ist der Träger der Erziehungsberatungsstelle die Evangelische Johannesstift Jugendhilfe gGmbH. Sie deckt mit Ihrem Angebot den Raum Falkensee, Ketzin, Nauen, Amt Friesack, Gemeinde Brieselang, Gemeinde Dallgow-Döberitz, Gemeinde Schönewalde-Glien und Gemeinde Wustermark ab.

 

 

 

Der Träger hat folgende Zuwendung beantragt:

 

Evang. Johannesstift Jugendhilfe gGmbH              EFB                            382.525,00 €

                                                                                    § 8b                              10.000,00 €

 

Summe:                                                                                                                392.525,00 €

 

Tatsächlich entstehen dem Träger für die Erziehungsberatungsstelle und die aufsuchende Erziehungsberatungsstelle in Nauen und Falkensee Kosten in einer Gesamthöhe von 409.016,00 €. Der Träger erbringt jedoch einen Eigenanteil für die Erziehungsberatungsstelle in Höhe von 16.491,00 €.

 


Finanzielle Auswirkungen:

 

Kosten

Sachkonto/Kostenstelle/Kostenträger

392.525,00 €

533100 / 51100 / 3630302

Erläuterung/Deckungsvorschlag

Für das Angebot der Erziehungsberatungsstellen wurden in den Haushalt des Jahres 2015 insgesamt Mittel in Höhe von 562.400,00 Euro eingeplant.

Der zur Verfügung stehende Haushaltsansatz deckt die entstehenden Kosten.

 


Anlagen:

 

Keine