Landkreis Havelland
- Ratsinfo -

Vorlage - BV-0048/14  

 
 
Betreff: Erhöhung der Aufwandsentschädigung für Kindertagespflegepersonen im Landkreis Havelland
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
  Aktenzeichen:II 51 Wol
Federführend:Dezernat II, Amt 51 - Jugendamt Bearbeiter/-in: Graber, Liane
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Entscheidung
19.11.2014 
Sitzung des Jugendhilfeausschusses ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Anlage 1 zur BV Änderung der Richtlinie Kindertagespflege
Synopse

Beschlussvorschlag:

 

Die 1. Änderung der Richtlinie zur Förderung der Kindertagespflege im Landkreis Havelland (Anlage 1) wird beschlossen.

 


Sachverhalt:

 

Mit Beschluss BV-0343/13 verabschiedete der Jugendhilfeausschuss am 13.03.2013 die Richtlinie zur Förderung der Kindertagespflege. Bestandteil dieser Richtlinie war auch die Festlegung der Aufwandsentschädigung für die Kindertagespflegepersonen ab dem 01.04.2013.

 

Seit dieser Festlegung gab es folgende Entwicklungen:

 

  1. Erzieher/innen, die nach dem TVöD vergütet werden, erhalten ab 01.03.2014 3,0 % mehr Entgelt und ab dem 01.03.2015 eine weitere Steigerung um      2,4 %.

 

  1. Ab dem 1. Januar 2015 gilt für Arbeitnehmer der gesetzliche Mindeststundenlohn von 8,50 € brutto flächendeckend.

 

  1. Die allgemeine Teuerungs- u. Inflationsrate betrug im Jahr 2013 gemäß Angabe des statistischen Bundesamtes 1,5 %.

 

Zwar sind die Tagespflegepersonen selbstständig tätig und nicht beim Landkreis Havelland angestellt, dennoch sollten sie in ihrem Einkommen nicht schlechter gestellt werden als Arbeitnehmer mit Mindestlohn. Die o.g. Entwicklungsfaktoren sollten zu einer Erhöhung der Aufwandsentschädigung führen.

Mit der vorgeschlagenen Erhöhung der Aufwandsentschädigung wird erreicht, dass sich bei einer Betreuung von 5 Kindern die Förderleistung auf 8,50 Euro/Stunde beläuft. Die vorgeschlagene Aufwandentschädigung stellt gegenüber den bisherigen Beträgen eine Erhöhung von 8,2 % (bei bis zu 3-stündiger Betreuung) bis zu 9,6 % bei über 10 Stunden Betreuung dar.

 

Im Entwurf der Neufassung der Richtlinie  wird keine separate Regelung zu Geldleistungen gem. Ziff. 6.2.1 mehr getroffen. Einige wenige Tagespflegepersonen, die gem. Ziff. 7 der Richtlinie lediglich ein Kind betreuen oder Randzeitenbetreuung gewährleisten, erhalten künftig Geldleistungen nach Ziff. 6.2.2.

 


Finanzielle Auswirkungen:

 

Kosten

Sachkonto/Kostenstelle/Kostenträger

1.440.000,00 €

531200/51100/3610101

Erläuterung/Deckungsvorschlag

Der Mehraufwand in Höhe von 126.000 € wurde bei der Haushaltsplanung berücksichtigt.

 


Anlagen:

 

Anlage 1 Erste Änderung der Richtlinie zur Förderung der Kindertagespflege im Landkreis Havelland

 

Anlage 2 Synopse der alten und neuen Fassung der Richtlinie zu Ziff. 6.2.1 bis 6.2.3

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1 zur BV Änderung der Richtlinie Kindertagespflege (68 KB)    
Anlage 2 2 Synopse (68 KB)