Landkreis Havelland
- Ratsinfo -

Vorlage - BV-0069/19  

 
 
Betreff: Zuwendung für die Jugendsuchtberatung des Caritasverband für das Erzbistum Berlin e. V. für 2020
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
  Aktenzeichen:II 51/Sto
Federführend:Dezernat II, Amt 51 - Jugendamt Bearbeiter/-in: Graber, Liane
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Entscheidung
15.01.2020 
Sitzung des Jugendhilfeausschusses ungeändert beschlossen   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Der Jugendhilfeausschuss beschließt:

Vorbehaltlich der Zuweisung der Mittel nach der Mehrbelastungsausgleichsverordnung wird dem Vorschlag zugestimmt, dem Träger Caritasverband für das Erzbistum Berlin e. V. für das Jahr 2020 eine Zuwendung in Höhe von 98.000,00 Euro zur Finanzierung der Jugendsuchtberatungsstellen in Rathenow und Nauen zu gewähren.

                                                                  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Das vorgelegte Konzept befasst sich inhaltlich mit der Umsetzung der o. g. Aufgabe. Das Beratungsangebot verfolgt das Ziel, einer Suchtberatung speziell für Kinder und Jugendliche. Das Angebot soll niedrigschwellig erfolgen und für die jungen Menschen gut erreichbar sein.

 

Allgemeines Ziel der Arbeit ist es, riskanten, schädlichen und abhängigen Gebrauch psychoaktiver Substanzen sowie verhaltensbezogene Störungen möglichst zu verhindern, zu reduzieren bzw. daraus resultierende Schäden zu minimieren. Mit der Jugendsuchtberatungsstelle soll gezielt für Kinder- und Jugendliche ein eigenes Beratungsangebot vorgehalten werden.

 

Die Finanzierung des Angebotes erfolgt über den Ausgleich der Mehrbelastungen auf der Grundlage der Verordnung über den Mehrbelastungsausgleich zum Bundeskinderschutzgesetz (BKSchG). Gemäß § 2 der Verordnung über den Mehrbelastungsausgleich zum BKSchG erstattet das Land den örtlichen Trägern der Jugendhilfe die Kosten für den Einsatz von Fachkräften, zuzüglich eines Sachkostenzuschlags in Höhe von 25 % der Personalkosten.

 

 

Auf dieser Grundlage erhält der Landkreis Havelland einen Betrag von insgesamt 180.000,00 Euro.

 

Der Träger stellt diese Beratung für den Landkreis über die Jugendsuchtberatungsstelle Rathenow und Nauen sicher. Sie deckt mit Ihrem Angebot den Raum Ketzin/Havel, Nauen, Amt Friesack, Premnitz, Rathenow, Gemeinde Milower Land, Amt Rhinow und Amt Nennhausen ab.

                                                                  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

Ja

x

 

Nein

 

 

Kosten

Sachkonto/Kostenstelle/Kostenträger

98.000,00 Euro

527102/51100/3630201

Erläuterung/Deckungsvorschlag

Für das Angebot der Jugendsuchtberatungsstellen wurden in den Haushalt des Jahres 2020 insgesamt Mittel in Höhe von 100.000,00 Euro eingeplant.

Der zur Verfügung stehende Haushaltsansatz deckt die entstehenden Kosten.

                                                                 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

 

keine

 

Rathenow, 2020-01-

 

 

 

…………….……………..         …………………….……..          …………….……………..

                     Landrat                                                 Beigeordneter/Dezernent                                                Amtsleiter

 

 

Der Beschluss ist

 

 

 

 

 

vollständig zu veröffentlichen.

 

 

 

 

 

mit seinem wesentlichen Inhalt zu veröffentlichen.

 

 

 

 

X

nicht zu veröffentlichen.

 

Die Anlage/n, soweit vorhanden, ist/sind

 

 

vollständig zu veröffentlichen.

 

 

 

 

X

nicht zu veröffentlichen.