Landkreis Havelland
- Ratsinfo -

Vorlage - BV-0374/18  

 
 
Betreff: Sammlung und Entsorgung von Schadstoffen (Sonderabfallkleinmengen) aus dem Landkreis Havelland ab dem 01.01.2019
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Dezernat III, Amt 66 - Umweltamt Bearbeiter/-in: Wilke, Daniela
Beratungsfolge:
Ausschuss Landwirtschaftsförderung/Umwelt/Öffentliche Sicherheit Vorberatung
18.09.2018 
Sitzung des Ausschusses für Landwirtschaftsförderung/Umwelt/Öffentliche Sicherheit      
Kreisausschuss Entscheidung
24.09.2018 
Sitzung des Kreisausschusses      

Beschlussvorschlag:

 

Der Kreisausschuss möge beschließen,

 

dass die FirmaALBA Nord GmbH aus Schwerin

 

den Zuschlag erhält.

            


Sachverhalt:

 

  1. Problem

Der bestehende Vertrag zur Schadstoffentsorgung läuft zum 31.12.2018 aus. Zur Gewährleistung der Entsorgung der Schadstoffe aus Haushalten und dem Kleingewerbe ist diese Leistung mittels Ausschreibungsverfahren neu zu vergeben.

 

  1. Lösung

Der öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger hat zur Erfüllung seiner Pflichten nach § 15 Abs. 1 Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) eine europaweite Ausschreibung realisiert. Die Leistung umfasst den Zeitraum 01.01.2019 bis 31.12.2020, mit Verlängerungsoption bis zum 31.12.2021.

 

Die Ausschreibungsunterlagen wurden am 29.05.2018 im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union 2018/S 100-228695, geändert durch die Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben vom 02.06.2018, Nr. 2018/S 104-238123 veröffentlicht.

 

Die Submission erfolgte am 03.07.2018. An der Ausschreibung haben sich drei Unternehmen beteiligt. Die jeweilige Angebotssumme stellt das prognostizierte Bruttogesamtentgelt für die Gesamtleistung bei einer Vertragslaufzeit von drei Jahren (inkl. Verlängerungsoption) dar.

 

Die Reihenfolge der Auflistung entspricht dem Auswertungsergebnis:

 

Bieter 1ALBA Nord GmbH462.467,19 EUR

Bieter 3REMONDIS Industrie Service GmbH & Co. KG524.542,78 EUR

Bieter 2Fehr Umwelt Ost GmbH536.728,92 EUR

 

Das Angebot der ALBA Nord GmbH erfüllt die Anforderungen und ist das wirtschaftlich günstigste Angebot. Zweifel an der Fachkunde, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit des Unternehmens bestehen nicht.

 

Den Auftrag zur Sammlung und Entsorgung von Schadstoffen (Sonderabfall-kleinmengen) aus dem Landkreis Havelland ab dem 01.01.2019 für die Dauer von 24 Monaten mit einer einmaligen einseitigen Verlängerungsoption des Auftraggebers um 12 Monate erhält die ALBA Nord GmbH, Ziegeleiweg 12, 19057 Schwerin.

 

  1. Alternativen

keine

 

  1. Zuständigkeit für die Entscheidung

Kreisausschuss

 

            


Finanzielle Auswirkungen:

 

Kosten

Sachkonto/Kostenstelle/Kostenträger

462.467,19 EUR

545700/66000/5370101

Erläuterung/Deckungsvorschlag

Abfallgebühren

           


Anlagen:

---

 

 

Rathenow,

 

 

 

…………….……………..         …………………….……..          …………….……………..

                     Landrat                                                 Beigeordneter/Dezernent                                                Amtsleiter

 

 

Der Beschluss ist

 

 

 

 

 

vollständig zu veröffentlichen.

 

 

 

 

X

mit seinem wesentlichen Inhalt zu veröffentlichen.

 

 

 

 

 

nicht zu veröffentlichen.