Landkreis Havelland
- Ratsinfo -

Vorlage - BV-0372/18  

 
 
Betreff: Mitgliedschaft der Rechnungsprüfung beim Institut der deutschen Rechnungsprüfung (IDR)
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Büro des Landrates, Amt 15 - Kommunalaufsicht, Rechnungs- und Gemeindeprüfung Bearbeiter/-in: Witte, Antje
Beratungsfolge:
Ausschuss Finanzen/Beteiligungen/Vergaben/Rechnungsprüfung Vorberatung
13.09.2018 
Sitzung des Ausschusses für Finanzen/Rechnungsprüfung/Petitionen ungeändert beschlossen   
Kreisausschuss Vorberatung
24.09.2018 
Sitzung des Kreisausschusses      
Kreistag Entscheidung
08.10.2018 
Sitzung des Kreistages    

Beschlussvorschlag:

 

Einem Beitritt des Landkreises (hier: Rechnungsprüfung) als Mitglied beim Institut der Rechnungsprüfer wird zugestimmt.

 

              


Sachverhalt:

 

Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften haben sich seit langem in berufsständischen Vereinigungen organisiert. Der Föderalismus mit seiner heterogenen öffentlichen Prüfungslandschaft, die unterschiedlichen Rechtsgrundlagen in den Bundesländern, die Umstellung auf die Doppik, die letztlich in Deutschland ähnliche Prüfung von Jahres- und Gesamtabschlüssen, die Notwendigkeit von Schulungen und Fortbildungen und nicht zuletzt die digitale Unterstützung lassen eine bundesweite Vernetzung der Rechnungsprüfung sinnvoll erscheinen.

 

Zum Ende des Jahres 2017 waren in der Bundesrepublik ca. 4.500 Rechnungsprüferinnen und -prüfer im IDR organisiert, darunter 100 Landkreise und knapp 30 Großstädte.

 

Die beigetretenen Mitglieder – juristische Personen des ö. R. – verteilen sich auf die einzelnen Bundesländer wie folgt:

 

 

 

 

 

 

Schleswig-Holstein

13

Mecklenburg-Vorpommern

  4

Niedersachsen

47

Bremen

 2

Hamburg

 0

Brandenburg

13

Sachsen-Anhalt

 9

Thüringen

 1

Sachsen

20

Nordrhein-Westfalen

                          225

Hessen

                            40

Saarland

 6

Rheinland-Pfalz

                            11

Bayern

14

Baden-Württemberg

47

Kirchen

17

 

Der IDR 

  • ist Ansprechpartner für sämtliche öffentlichen Finanzkontrollen,
  • ist ein Berufsverband der öffentlichen Finanzkontrollen und die Interessenvertretung aller professionellen Berufsgruppen, die sich mit öffentlicher Finanzkontrolle beschäftigen,
  • unterstützt und berät seine Mitglieder bei Fragen der öffentlichen Finanzkontrolle,
  • will die Qualität der öffentlichen Rechnungsprüfung durch Vernetzung und Austausch  verbessern,
  • will durch die Förderung der Fachgebiete der öffentlichen Finanzkontrolle und Entwicklung moderner Prüfungsmethoden, aktiv zur Weiterentwicklung der öffentlichen Rechnungslegung beitragen.

 

Das oberste Organ des Vereins ist der Rechnungsprüfertag (Mitgliederversammlung); er besteht aus allen Mitgliedern des IDR. Jedes Mitglied hat eine Stimme.

Der Rechnungsprüfertag ist zuständig für die Entgegennahme des Berichts des Vorstands und des Verwaltungsrats sowie andere wichtige Fragen,

 

  • die Entlastung des Verwaltungsrats,
  • die Änderung der Satzung,
  • die Bildung und Auflösung von Landesgruppen,
  • die Auflösung des IDR.

 

Der Rechnungsprüfertag tritt wenigstens alle zwei Jahre zusammen.

 

Im IDR wird folgende Facharbeit geleistet:

 

          Prüfungssoftware (DATEV)

          Standardisierung (Erarbeitung von Prüfungsleitlinien und Prüfungshilfen)

          Digitalisierung (u.a. IT-Gutachten und weitere Handlungsempfehlungen)

          Fortbildung (Umsetzung und Erweiterung des Fortbildungskonzeptes)

          Qualitätsmanagement (Weiterentwicklung QM-Handbuch)

          Prüfmakros (IDEA)

          Einheitliche Normen der Rechnungsprüfung in Deutschland.

Als Mitglied des IDR kann der Landkreis Folgendes erwarten:

 

  • ein umfangreiches, am jeweiligen Bedarf orientiertes, Fortbildungsangebot
  • preiswerte Seminargebühren
  • hohe Rabatte bei Leistungen unserer Vertragspartner (bspw. DATEV, IKVS etc.)
  • die Möglichkeit sich aktiv an der Weiterentwicklung der öffentlichen Rechnungsprüfung in Form von Arbeitskreisen und Projektgruppen zu beteiligen
  • Zugang zu den Informationen seiner Landesgruppe
  • regelmäßige Newsletter

 

Bei dem Beitritt des Landkreises Havelland, vertreten durch Sachgebiet 15.2 – Rechnungsprüfung –, handelt es sich um eine freiwillige Aufgabe.

 

Gemäß § 28 Abs. 2 Nr. 24 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg bedarf die Mitgliedschaft des Landkreises in Vereinen und Vereinigungen der Entscheidung des Kreistags.

 

Auszüge aus der Arbeit des IDR

 

              


Finanzielle Auswirkungen:

 

Kosten

Sachkonto/Kostenstelle/Kostenträger

2018            50 €

Ab 2019   150 € jährlich

Fortbildungsbudget 15.2

Erläuterung/Deckungsvorschlag

 

             


Anlagen:

 

 

 

Rathenow, 2018-

 

 

 

…………….……………..         …………………….……..          …………….……………..

                     Landrat                                                 Beigeordneter/Dezernent                                                Amtsleiter

 

 

Der Beschluss ist

 

 

 

 

x

vollständig zu veröffentlichen.

 

 

 

 

 

mit seinem wesentlichen Inhalt zu veröffentlichen.

 

 

 

 

 

nicht zu veröffentlichen.

 

Die Anlage/n, soweit vorhanden, ist/sind

 

 

vollständig zu veröffentlichen.

 

 

 

 

 

nicht zu veröffentlichen.