Landkreis Havelland
- Ratsinfo -

Vorlage - BV-0354/18  

 
 
Betreff: Umsetzung "Kreisliches Jugendförderprogramm" ab 01.07.2018 - Vergabe der Stellen
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
  Aktenzeichen:II 51/Ba
Federführend:Dezernat II, Amt 51 - Jugendamt Bearbeiter/-in: Graber, Liane
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Entscheidung
20.06.2018 
Sitzung des Jugendhilfeausschusses ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Anlage 1 zur BV-354_18

Beschlussvorschlag:

 

Der Jugendhilfeausschuss beschließt:

 

  1. Dem Vergabevorschlag in der Anlage 1 für die Vergabe von insgesamt 8,25 Vollzeitäquivalente (VzÄ) an freie und öffentliche Träger der Jugendhilfe wird zugestimmt.

 

  1. Die geförderten Stellen können ab dem 01.07.2018 besetzt werden.

 

  1. Für die geförderte Stelle 1,0 VzÄ mobile Jugendarbeit/Streetwork in der Stadt Rathenow wird ein vorzeitiger Maßnahmebeginn ab 22.05.2018 genehmigt.

 

                             


Sachverhalt:

 

Mit Beschluss des Jugendhilfeausschusses BV-0331/18 vom 07.03.2018 wurde die Verortung der Stellen im Zusammenhang mit der Umsetzung der Richtlinie „Kreisliches Förderprogramm offene Jugendarbeit“ ab dem 01.07.2018 bis zum 31.12.2019 beschlossen.

 

Die öffentlichen und freien Träger der Jugendhilfe hatten daraufhin bis zum 20.04.2018 die Gelegenheit, sich beim Jugendamt des Landkreises Havelland auf folgende 8,5 Stellen zu bewerben:

 

Stadt Falkensee1,0VzÄ mobile Jugendarbeit

 

Gemeinde Brieselang1,0VzÄ, davon 0,25 VzÄ offene Jugendarbeit

und 0,75 VzÄ mobile Jugendarbeit

 

Stadt Nauen2,0VzÄ mobile Jugendarbeit in den Ortsteilen

und

1,0VzÄ offene Jugendarbeit/mobile Jugendarbeit Kernstadt

 

Stadt Ketzin/Havel0,5VzÄ mobile Jugendarbeit in den Ortsteilen

 

Stadt Rathenow1,0VzÄ mobile Jugendarbeit/Streetwork und

1,0VzÄ offene Jugendarbeit Freizeithaus „Mühle“

 

Gemeinde Dallgow-Döberitz1,0VzÄ offene Jugendarbeit Jugendklub

Dallgow-Döberitz

 

Antragsberechtigt sind die anerkannten Träger der freien Jugendhilfe (gemäß § 75 Abs. 1, 2 SGB VIII, die Kirchen und Religionsgemeinschaften und die Ämter und amtsfreien Gemeinden im Landkreis Havelland.

 

Alle Antragsteller haben fristgerecht eine Konzeption des Trägers und eine Stellenbeschreibung eingereicht. Für jede ausgeschriebene Stelle konnte mindestens 1 Bewerber festgestellt werden. Für die Stelle 1,0 VzÄ offene Jugendarbeit im Freizeithaus Mühle in Rathenow gibt es eine Bewerbung für 0,75 VzÄ. Auf die Stelle mobile Jugendarbeit/offene Jugendarbeit Brieselang und Ortsteile fielen zwei Bewerber. Da vorrangig Bewerber berücksichtigt werden, die bereits über Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit gemäß §§ 11 - 14 SGB VIII verfügen, wird empfohlen den bereits seit Jahren erfahrenen und im Landkreis Havelland tätigen Träger der freien Jugendhilfe den Zuschlag für diese Stelle zu geben.

 

Die Abstimmung mit dem Amt bzw. der amtsfreien Gemeinde erfolgte auf direktem Wege durch den Träger. Die schriftliche Finanzierungszusage mit der jeweils kofinanzierenden Gemeinde wird von zwei Antragstellern vor der Sitzung des Jugendhilfeausschusses nachgereicht.

 

Die Mitglieder des Unterausschusses Jugendhilfeplanung haben über den Votierungsvorschlag der 8,25 VzÄ beraten und werden ihre Entscheidung in der Sitzung vortragen.

 

Den Votierungsvorschlag des Fachamtes über die Vergabe der Stellen „Kreisliches Jugendförderprogramm“ entnehmen Sie bitte der Anlage 1.

 

Als Beginn für die Tätigkeit der geförderten Stellen ist der 01.07.2018 geplant. Angesichts einer problematischen Situation im Zentrum der Stadt Rathenow ist dort die Aufstockung der mobilen Jugendarbeit/Streetwork überaus dringend. Daher wird ein vorzeitiger Maßnahmebeginn ab dem 22.05.2018 bewilligt.

                              


Finanzielle Auswirkungen:

 

Kosten

Sachkonto/Kostenstelle/Kostenträger

1.052.300,00 EUR

531800, 531200 u. 527100/3620202/51100

Erläuterung/Deckungsvorschlag

Die Mittel für die Förderung dieser Stellen in der Kinder- und Jugendarbeit sind im Haushalt des Landkreises eingeplant.

                             


Anlagen:

 

Vorschlag für die Vergabe der Stellen „Kreisliches Jugendförderprogramm“

 

 

Rathenow,

 

 

 

…………….……………..         …………………….……..          …………….……………..

                     Landrat                                                 Beigeordneter/Dezernent                                                Amtsleiter

 

 

Der Beschluss ist

 

 

 

 

 

vollständig zu veröffentlichen.

 

 

 

 

 

mit seinem wesentlichen Inhalt zu veröffentlichen.

 

 

 

 

X

nicht zu veröffentlichen.

 

Die Anlage/n, soweit vorhanden, ist/sind

 

 

vollständig zu veröffentlichen.

 

 

 

 

X

nicht zu veröffentlichen.

                              

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1 zur BV-354_18 (275 KB)