Landkreis Havelland
- Ratsinfo -

Vorlage - MV-0077/18  

 
 
Betreff: Sachstandsbericht Klimaschutz
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilungsvorlage
Federführend:Dezernat III, Amt 66 - Umweltamt Bearbeiter/-in: Wilke, Daniela
Beratungsfolge:
Ausschuss Landwirtschaftsförderung/Umwelt/Öffentliche Sicherheit Anhörung
20.06.2018 
Sitzung des Ausschusses für Landwirtschaftsförderung/Umwelt/Öffentliche Sicherheit      

Sachverhalt:

 

Im Ausschuss Landwirtschaftsförderung/Umwelt/Öffentliche Sicherheit wird regelmäßig über den Sachstand ausgewählter Klimaschutzprojekte berichtet.

 

Öffentliche Ladesäule in Nauen

Der Landkreis hat einen Antrag zur Förderung einer öffentlichen Ladesäule mit zwei Ladepunkten (22 kW) bei der Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen (BAV) gestellt. Die Förderquote beträgt 40 %. Geplanter Standort ist ein Parkplatz vor dem Kreishaus in Nauen in der Hamburger Straße 4. Der Fördermittelgeber hat bestätigt, dass die Ladesäule förderfähig ist. Sobald der verbindliche Bewilligungsbescheid beim Landkreis eingeht, wird mit der Ausschreibung der Bauleistung begonnen.

 

Stromsparcheck

Die Mitarbeiter des Projektes Stromsparcheck haben bis zum 5. April 2018 213 Checks in einkommensschwachen Haushalten durchgeführt. Durchschnittlich wurden pro Haushalt 11,5 Energiesparlampen und 1,5 Strahlregler für die Wasserhähne installiert. Außerdem wurden durchschnittlich 1,2 schaltbare Steckerleisten und 0,9 Wasserspar-Duschköpfe übergeben. Diese kleinen investiven Maßnahmen werden vom Bund gefördert. Der durchschnittliche Zeitaufwand für einen Stromsparcheck sind 16,16 Stunden. Der Landkreis wird den Mitarbeitern des Stromsparchecks zeitnah einen gesponserten Renault Kangoo Z.E. übergeben. Aktuell wird das Fahrzeug noch in der Straßenverkehrsbehörde eingesetzt.

 

Landwirtschaft und Klimaschutz

Im Rahmen des Projektes „Klimaschutz durch Humusaufbau in Agrarbetrieben im Westhavelland“ wurde durch den Landkreis Havelland ein Unterbodenlockerer bereitgestellt. Das Gerät wurde am 19. April 2018 als Leihgabe an die Betriebe übergeben.

Des Weiteren wurde eine vierseitige Zwischenevaluierung des Projektes erstellt. Diese wird aktuell für die Veröffentlichung aufbereitet. Die Ergebnisse werden über die Website des Landkreises (Bereich Klimaschutz) online gestellt. Eine Printversion zur weiteren Verteilung wird ebenfalls bereitgestellt.

 

Im Rahmen des Projektes sind in 2018 folgende öffentliche Termine geplant:

 

  • Feldtag am 15. September 2018
  • Veranstaltung zum Thema „Klimaschutz und Landwirtschaft“ am 15. oder 16. November 2018

 

Das Leibniz-Institut für Binnenfischerei und Gewässerökologie (IGB) will das Projekt wissenschaftlich begleiten. Im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundes soll bis September ein Förderantrag gestellt werden. Die Antragstellung übernimmt das IGB.

 

Elektromobilitätskonzept

Die Erstellung des Elektromobilitätskonzeptes für den Landkreis Havelland wurde an die Unternehmen PriceWaterHouseCoopers mit der Forschungsinitiative GRETAS der Universität Bonn vergeben. Das Konzept wird zu 80 % vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert. Die Erstellung startete am 1. Mai 2018 und wird einen Zeitraum von zehn Monaten einnehmen. Erste wichtige Meilensteine sind die Bestandsaufnahme, die Erfassung relevanter Daten und ein Auftakttreffen im Rahmen der Lenkungsgruppe Elektromobilität.

                        


Finanzielle Auswirkungen:

 

Kosten

Sachkonto/Kostenstelle/Kostenträger

---

---

Erläuterung/Deckungsvorschlag

---

                       


 

 

 

Rathenow,

 

 

 

…………….……………..         …………………….……..          …………….……………..

                     Landrat                                                 Beigeordneter/Dezernent                                                Amtsleiter