Landkreis Havelland
- Ratsinfo -

Vorlage - MV-0074/18  

 
 
Betreff: Ergebnis der durch das Referat 80 erstellten eigenen Bevölkerungsprognose bis 2030 für den Landkreis Havelland
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilungsvorlage
Federführend:Dezernat IV, Referat 80 - Wirtschaftsförderung Bearbeiter/-in: Schulz, Dagmar
Beratungsfolge:
Kreisausschuss Anhörung
05.03.2018 
Sitzung des Kreisausschusses    
Anlagen:
Prognose von 2017 bis 2030

Sachverhalt:

 

Ausgangslage:

 

Aufgrund der stockenden Bereitstellung von aktuellen Bevölkerungsprognosen bzw. Vorausschätzungen auf Basis aktueller Bevölkerungszahlen durch das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS) bzw. dem Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) hat sich das Dezernat IV der Aufgabe der Erstellung einer eigenen Bevölkerungsprognose auf Basis vorhandener offizieller AfS-Daten und der durch die jeweiligen Einwohnermeldeämter übermittelten Daten gestellt.

 

Gerade bei der Anfertigung von Fachplanungen sollten zwar entsprechend der Dienstanweisung 323/2014 Punkt 1.5 die Daten des AfS und die aktuelle Bevölkerungsvorausschätzung des LBV zugrunde gelegt werden. Aufgrund gravierender Software-Probleme ist das AfS nach eigener Aussage derzeit jedoch nicht in der Lage, aktuelle Daten zur Verfügung zu stellen (derzeit liegen lediglich Einwohnerzahlen zum 31.12.2016 vor). Gleichzeitig ist die Bevölkerungsvorausschätzung des LBV, die auf Zahlen von 2013 basiert, kaum mehr als aktuell zu bezeichnen.

 

Um dennoch den Fachämtern eine einheitliche planerische Grundlage bieten zu können, ist nunmehr durch das Referat 80 eine entsprechende Bevölkerungsprognose erstellt worden. Grundlage für die Prognose sind zum einen die vorliegenden Zahlen des AfS und der Einwohnermeldeämter und zum anderen die Wohnbauflächenpotentiale der Kommunen.

 

Diese Flächenpotentiale bzw. Entwicklungspotentiale sind bei den Kommunen jeweils erfragt bzw. der vorliegenden Wohnbauflächenpotentialstudie des Kommunalen Nachbarschafts­forums (für das östliche Havelland) entnommen worden.

 

Zur Bewertung der Prognose:

 

Zum 31.12.2016 geht das AfS bereits von ca. 2.500 weniger Einwohnern aus, als die Einwohnermeldeämter zum gleichen Stichtag übermittelt haben. Daher ist die Ausgangsbasis der nunmehr vorliegenden Prognose deutlich höher. Zudem wird aufgrund der Wohnbauflächenpotentiale und des zumindest derzeit anhaltenden Siedlungsdrucks davon ausgegangen, dass der Zuwachs im östlichen Havelland deutlich länger anhält, als es noch das LBV eingeschätzt hat. Gleichzeitig wird im Bereich des westlichen Havellandes von einer weitestgehend stagnierenden Einwohnerentwicklung ausgegangen.

 

Um die Abweichungen der vorliegenden eigenen Prognose gegenüber der LBV-Schätzung zu verdeutlichen, sind beide Werte in der anliegenden Tabelle aufgeführt.

 

            


Finanzielle Auswirkungen:

 

Kosten

Sachkonto/Kostenstelle/Kostenträger

 

 

Erläuterung/Deckungsvorschlag

 

           


Anlagen:

Prognose von 2017 bis 2030

 

Rathenow, 2018-02-

 

 

 

…………….……………..         …………………….……..          …………….……………..

                     Landrat                                                 Beigeordneter/Dezernent                                                Referatsleiter

 

Der Beschluss ist

 

 

 

 

 

vollständig zu veröffentlichen.

 

 

 

 

x

mit seinem wesentlichen Inhalt zu veröffentlichen.

 

 

 

 

 

nicht zu veröffentlichen.

 

Die Anlage/n, soweit vorhanden, ist/sind

 

 

vollständig zu veröffentlichen.

 

 

 

 

 

nicht zu veröffentlichen.

            

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Prognose von 2017 bis 2030 (54 KB)