Landkreis Havelland
- Ratsinfo -

Vorlage - BV-0236/16  

 
 
Betreff: Grundsatzentscheidung für die Förderung von mindestens 35 Personalstellen in der offenen Jugend- und Jugendsozialarbeit (PKR) im Zeitraum 01.01.2018 bis 31.12.2018

Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
  Aktenzeichen:II 51.1/Bar
Federführend:Dezernat II, Amt 51 - Jugendamt Bearbeiter/-in: Graber, Liane
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Entscheidung
11.01.2017 
Sitzung des Jugendhilfeausschusses ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag:

 

  1. Im Landkreis Havelland sollen im Jahr 2018 mindestens 35,0 VbE Fachkräfte in der Jugend- und Jugendsozialarbeit gem. §§ 11, 13, 14 SGB VIII in der Trägerschaft von anerkannten Trägern der Jugendhilfe öffentlich gefördert werden.

 

  1. Der Beschluss ergeht vorbehaltlich der Erteilung eines Bewilligungsbescheides des MBJS des Landes Brandenburg entsprechend der Landtagsbeschlüsse zum Haushalt 2018 sowie vorbehaltlich der gemäß Haushaltssatzung 2018 des Landkreises Havelland zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel.

 

  1. Die konkrete Stellenvergabe erfolgt durch gesonderten Beschluss des Jugendhilfeausschusses.

 


Sachverhalt:

 

Mit Schreiben vom 07.09.2016 teilte das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg dem Landkreis Havelland mit, dass bei der Aufstellung des Haushaltes für 2018 Verpflichtungsermächtigungen zur Förderung von Personalkosten für sozialpädagogische Fachkräfte in der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit eingeplant wurden. Das MBJS fordert den Landkreis Havelland auf, vorsorglich und auf der Grundlage der Stellenkontingente von 2016 bis zum 15.11.2016 eine Zuwendung beim MBJS für das Haushaltsjahr 2018 zu beantragen. Das MBJS weist darauf hin, dass mit dem Antrag eine Stellungnahme bzw. ein Beschluss des Jugendhilfeausschusses einzureichen ist. Diese Stellungnahme des Jugendhilfeausschusses kann in dem Verfahren auch nachgereicht werden.

Der Jugendhilfeausschuss beschließt unter Vorbehalt der Landesbeschlüsse zum Haushalt 2018 und der verfügbaren Mittel im Rahmen der Haushaltssatzung 2018 des Landkreises Havelland, dass 2018 für den Bereich der Jugendhilfe nach §§ 11 – 14 SGB VIII erneut mindestens 35,0 VbE Personalstellen vergeben, fachlich begleitet und gefördert werden. In der „Richtlinie des Landkreises Havelland zur Vergabe von geförderten Stellen in der Kinder- und Jugendarbeit (PKR) und der damit verbundenen Qualitätssicherung und –entwicklung“ sind die Verfahren dafür geregelt.

 


Finanzielle Auswirkungen:

 

Bislang wurden bei der PKR-Finanzierung jährliche förderfähige Gesamtkosten in Höhe von 38.940 € je Stelle (Arbeitgeberbrutto) zugrunde gelegt. Das Land Brandenburg beteiligt sich daran mit 9.750 €. Aus Kreismitteln wird ein Zuschuss in Höhe von 11.667 € gewährt, so dass insgesamt 21.417 € (55 %) Förderung ausgereicht werden.

 

Finanzierungsplan für 35 Stellen im Jahr 2018:

 

 

je Stelle

gesamt

In Prozent

Landeszuschuss für 35 Stellen

  9.750,00 €

341.250,00 €

55 %

Kreismittel für 33,5 Stellen

11.667,00 €

390.844,50 €

Eigenmittel der Gemeinden und Träger für 34 Stellen

 

 

 

630.805,50 €

45 %

zusätzl. Anteil für die kreisweite Stelle Sportkoordination (Kreismittel)

17.523,00 €

17.523,00 €

Gesamtaufwand

38.940,00 €

1.362.900,00 €

100 %

 

 

Kosten

Sachkonto/Kostenstelle/Kostenträger

829.700 €

531200, 531800 /3620202 /51100

Erläuterung/Deckungsvorschlag

 

 


Anlagen:

 

keine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rathenow,

 

 

 

…………….……………..         …………………….……..          …………….……………..

                     Landrat                                                 Beigeordneter/Dezernent                                                Amtsleiter

 

 

Der Beschluss ist

 

 

 

 

 

 vollständig zu veröffentlichen.

 

 

 

 

 

mit seinem wesentlichen Inhalt zu veröffentlichen.

 

 

 

 

X

 nicht zu veröffentlichen.

 

Die Anlage/n, soweit vorhanden, ist/sind

 

 

vollständig zu veröffentlichen.

 

 

 

 

 

nicht zu veröffentlichen.