Landkreis Havelland
- Ratsinfo -

Auszug - Alleen-Konzept für den Landkreis Havelland (Fraktion DIE LINKE)  

 
 
Sitzung des Kreistages
TOP: Ö 17
Gremium: Kreistag Beschlussart: an Verwaltung zurück verwiesen
Datum: Mo, 11.03.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:15 - 19:55
Raum: Schloss Ribbeck
Ort: Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen
BA-0053/19 Alleen-Konzept für den Landkreis Havelland (Fraktion DIE LINKE)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussantrag
Verfasser:
Fraktion DIE LINKE
Federführend:Büro des Kreistages Bearbeiter/-in: Schulz, Dagmar

 

Sitzungsverlauf

 

Herr Bank, Fraktion DIE LINKE, hebt in seinen Ausführungen besonders hervor, dass 70 % der Alleen in den 30iger Jahren gepflanzt wurden und das Lebensende dieser Bäume bald erreicht sein wird. In diesem Zuge spricht er sich dafür aus, dass das „Alleen-Konzept“ Teil des Klimaschutzkonzeptes werden sollte. Er bittet abschließend um Zustimmung des Beschlussantrages. 

 

Herr Leitert, Fraktion FDP/Bauern/Familie, stellt den Antrag auf Überweisung des Beschlussantrages in den Ausschuss Landwirtschaftsförderung/Umwelt/Öffentliche Sicherheit.

 

Herr Doepner, Fraktion Grüne/B 90, begrüßt den Beschlussantrag. Er vertritt aber auch die Meinung, dass neue Alleen nicht an Radwege gepflanzt werden sollten.

 

Herr Hübner, Fraktionsvorsitzender AfD, spricht sich aufgrund der noch nicht ausgereiften Fassung des Beschlussantrages gegen eine Überweisung in den Ausschuss Landwirtschaftsförderung/Umwelt/Öffentliche Sicherheit aus. Seine Fraktion wird kein positives Votum abgeben.

 

Herr Dr. Kellner, Beigeordneter/Dezernent, betont, dass viele Aspekte eine Rolle spielen. Dabei geht er insbesondere auf die eingehaltenen Sonderbestimmungen des Gesetzes über den Naturschutz und die Landschaftspflege im Land Brandenburg ein und legt dar, dass für Neupflanzungen an Straßen ein Mindestabstand eingehalten werden muss.

 

Frau Vollbrecht, Vorsitzende, lässt über den Überweisungsantrag in den Ausschuss Landwirtschaftsförderung/Umwelt/Öffentliche Sicherheit abstimmen.


 

Der Kreistag überweist den Beschlussantrag in den Ausschuss Landwirtschaftsförderung/Umwelt/Öffentliche Sicherheit.


Abstimmungsergebnis: mehrheitlich