Landkreis Havelland
- Ratsinfo -

Auszug - Haushaltssatzung des Landkreises Havelland 2019  

 
 
Sitzung des Jugendhilfeausschusses
TOP: Ö 4
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 23.01.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:15 - 16:45
Raum: Landkreis Havelland, DS Nauen, Sitzungssaal 225
Ort: Goethestr. 59/60, 14641 Nauen
BV-0402/18 Haushaltssatzung des Landkreises Havelland 2019
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Dezernat I, Amt 20 - Kämmerei Bearbeiter/-in: Eichhorn, Franziska

 

Sitzungsverlauf

 

Auf Wunsch von Herrn Koch, Ausschussvorsitzender, stellt Herr Gall, Dezernent II, den Haushalt des Jugendamtes vor. Es wird deutlich gemacht, dass die Ausgaben in den Bereichen Kindertagesbetreuung und Hilfen zur Erziehung weiter steigen und sich damit das Budget des Jugendamtes erhöht. Gleichwohl wurden im Zuge der Aufstellung des Haushaltes nicht alle Planungen des Fachamtes vollständig berücksichtigt, sondern rzungen durch die Kämmerei vorgenommen.

 

Herr Dr. Mueller, Vertreter der Freien Träger, möchte speziell für den Bereich Jugendförderung wissen, welche finanziellen Mittel r Maßnahmen der Feriengestaltung, der internationalen Jugendarbeit und für den erzieherischen Jugendschutz festgelegt wurden. Er möchte wissen, ob es Änderungen im Vergleich zu 2018 gibt.

 

Herr Tomajer, Sachbearbeiter Haushalt, erklärt, dass der Fachbereich im Jugendamt eine leichte Erhöhung der Ansätze geplant hatte. Aufgrund notwendiger Einsparungen liegen die Ansätze nun leicht unter denen aus 2018.

 

Ferienmaßnahmen/Jugenderholung  Internationale Jugendbegegnungen

 

2018  33.100,00 Euro   2018  4.900,00 Euro

2019  31.700,00 Euro   2019  4.700,00 Euro

 

Erzieherischer Jugendschutz   Sonstige Jugendprojekte

 

2018  22.800,00 Euro   2018  22.300,00 Euro

2019  22.300,00 Euro   2019  21.300,00 Euro

 

Herr Hoffmeyer-Zlotnik, Vertreter der Freien Träger, bedauert die Einschnitte. Diese mögen bei Betrachtung des gesamten Haushaltes unwesentlich erscheinen, können für einen Träger der Jugendhilfe aber z. B. die Streichung einer Herbstferien-Maßnahme bedeuten.

 

Herr Gall verweist an dieser Stelle auf die Rolle des Budgets. Die Ansätze bieten eine wichtige Orientierungsgröße, aber wichtige Vorhaben können oftmals doch realisiert werden, wenn das Budget es ermöglicht. Zudem weist Herr Gall darauf hin, dass die Förderung der Personalkosten weiter dynamisiert wird und es hier keine Einsparungen gibt.

 

Herr Koch bittet die Vertreter der Träger, sich im Jugendhilfeausschuss mit dem Thema zu befassen, wenn wirklich Auswirkungen spürbar werden sollten.

 

Herr Koch sst über die Beschlussvorlage abstimmen.


 

Beschluss

 

Die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses überweisen die Beschlussvorlage in das nächste Gremium.


Abstimmungsergebnis: einstimmig