Landkreis Havelland
- Ratsinfo -

Auszug - Bericht zur Erweiterung des Betriebshofs Falkensee (Berichterstatter: Herr Köhler, Geschäftsführer der HVG)  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaftsförderung/Kultur/Sport/Tourismus
TOP: Ö 3
Gremium: Ausschuss Wirtschaftsförderung/Kultur/Sport/Tourismus
Datum: Mi, 14.11.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:30 - 19:30
Raum: HAW
Ort: Schwanebecker Weg 4, 14641 Nauen

 

Sitzungsverlauf

 

Herr Köhler, Geschäftsführer Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH, informiert mit Hilfe einer PowerPoint-Präsentation über die Pläne zur Erweiterung des Betriebshofes in Falkensee. Er geht dabei auf folgende Punkte ein:

 

  • Ausgangslage
    • Lageplan ALT
    • Meilensteine der Entwicklung des Betriebshofes Falkensee         (1996 2018)
  • Neues Design
  • chste Schritte
    • Vorteile: Wirtschaftlichkeit verbessern
    • Vorteile: Ökologisch
    • Nachteile
  • Kosten
  • Vision
  • Aktuelles

 

Herr Schiebold, Ausschussvorsitzender, bedankt sich für die Ausführungen.

 

Herr Bank, Fraktion DIE LINKE, äert sich positiv zu den Plänen und erkundigt sich, ob Möglichkeiten zur Nachrüstbarkeit von Ladestationen in die Pläne einbezogen wurden und wie die Stromversorgung an sich auf dem gesamten Gelände angedacht sei.

 

Herr Köhler antwortet, dass eine Wärmetauschanlage nach modernsten ökologischen und ökonomischen Anforderungen vorgesehen sei und weiterhin eine Eigenversorgung geprüft werde.

 

Herr Litfin, Sachkundiger Einwohner, erkundigt sich, ob es Überlegungen gebe zum Einsatz von fahrerfreien Bussen.

 

Herr Köhler bestätigt, dass es bereits Modellprojekte gebe. Für dieses Projekt würde dies aber nicht umsetzbar sein, gesetzliche Bestimmungen würden dies derzeit nicht zulassen, z. B. sei Breitband erforderlich ab 5G.

 

Herr Lewandowski, Landrat, ergänzt, dass die Erweiterung des Betriebshofes eine Investition in die Zukunft sei. Er weist darauf hin, dass die Finanzierung des Projekts auch den Landkreis Havelland belasten und eine Erhöhung des Zuschusses an die Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH bedeuten würde. Er halte dies für eine sinnvolle Investition, damit würde auch die Attraktivität für Havelbus als Arbeitgeber erhöht werden.

 

Die PowerPoint-Präsentation wird der Niederschrift als Anlage beigefügt.


 


 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 2 Protokoll 14.11.18_TOP 3_Betriebshof Falkensee (1052 KB)